Vereinsausflug nach Neuruppin

Vereinsausflug nach Neuruppin

Der diesjährige Vereinsausflug führte am 31. August nach Neuruppin. Aus Anlass des Fontanejahres 2019 besuchte der Förderverein die Geburtsstadt des Dichters. Nach einem Rundgang durch die Altstadt und gemeinsamem Mittagessen besuchte man die Leitausstellung fontane.200/Autor im Museum Neuruppin.

Museumsfest und Präsentation Ideenwerkstatt

Museumsfest und Präsentation Ideenwerkstatt

Am 18. August 2019 wurden im Märkischen Museum im Rahmen des Museumsfestes die Ergebnisse der offenen Ideenwerkstatt „Museumsquartier am Köllnischen Park“ präsentiert. Die Ideenwerkstatt ist vom Verein der Freunde und Förderer des Stadtmuseums Berlin e.V. in Kooperation mit dem Stadtmuseum Berlin ausgerichtet worden. Über 135 Studierende verschiedener Berliner Hochschulen und Universitäten sowie von Institutionen der Nachbarschaft haben ihre Visionen für die Entwicklung des Gebiets um das Märkische Museum, den Köllnischen Park und das Marinehaus eingebracht. Die Fülle an kreativen und professionell präsentierten Ideen sowie die von den Teilnehmern der Ideenwerkstatt angebotenen Exkursionen in die Umgebung des Märkischen Museums trafen auf großes Interesse bei den zahlreichen Besuchern des Museumsfestes.

 

Der Alte St.-Matthäus-Kirchhof

Der Alte St.-Matthäus-Kirchhof

Karl-Heinz Barthelmeus, Vorstandsmitglied unseres Fördervereins und Autor des Buches über den Alten St.-Matthäus-Kirchhof „Gräber, Gründer und Gelehrte“, führte am 27. Juli zu den Gräbern von Rudolf Virchow, den Brüdern Grimm, Adolph Disterweg, Carl Bolle, bedeutenden Berliner Bildhauern wie Friedrich Drake und August Kiss, zur Grabanlage des Malers Gustav Richter und Cornelie Richter (Meyerbeer), und anderen Grabstätten. Anschließend stärkte man sich im beschaulichen Café Finovo.

Foto: Manfred Brückels
Sommerfest in Düppel

Sommerfest in Düppel

Am sonnigen Nachmittag des 15. Juni haben wir unser Sommerfest im Museumsdorf Düppel gefeiert. Wir sind bei Kaffee und Kuchen zusammengekommen, haben versteckte Pfade im Museumsdorf erkundet, uns über die Neubaupläne für Düppel informiert und über Museumsthemen wie Vereinsdinge geplaudert.

4. Forum: Das Stadtmuseum Berlin im Humboldt Forum

4. Forum: Das Stadtmuseum Berlin im Humboldt Forum

Podiumsgespräch mit:
Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa
Paul Spies, Chef-Kurator des Landes Berlin im Humboldt Forum und Direktor des Stadtmuseums Berlin
Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH
Manfred Rettig, Vorstandsvorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des Stadtmuseums Berlin e.V.
Am 6. März lud der Förderverein des Stadtmuseums Berlin zum 4. Forum ins Museum Nikolaikirche ein. Dr. Klaus Lederer, Paul Spies, Moritz van Dülmen und Manfred Rettig sprachen über die Berlin Ausstellung im Humboldt Forum, in die Paul Spies mit einer einführenden Präsentation Einblicke bot, und beantworteten die Fragen der zahlreich erschienenen Zuhörer.
Presselinks:
Foto: Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Führung „Der Turm des Märkischen Museums“

Führung „Der Turm des Märkischen Museums“

Der Turm des Märkischen Museums, der jahrzehntelang dem Publikum verschlossen war, kann nun wieder bestiegen werden. Am 2. Februar  besichtigten Besucher mit Karl-Heinz Barthelmeus, Vorstandsmitglied des Fördervereins, den Turm und erkundeten das Panorama Berlins aus dieser Perspektive. Karl-Heinz Barthelmeus erläuterte die Geschichte des Bauwerks und die Lage des Märkischen Museums in der Stadt.

Die nächsten Turmführungen kündigen wir an dieser Stelle sowie im Quartalsprogramm und auf der Website des Stadtmuseums Berlin an.

Die Sammlung der Mechanischen Musikinstrumente

Die Sammlung der Mechanischen Musikinstrumente

Vereinsmitglied Detlev Hilbrecht ließ am 19. Januar für den Förderverein Drehorgel, Orchestrion und andere mechanische Musikinstrumente der Sammlung erklingen und erläuterte mit seinen profunden Berlin-Kenntnissen diesen musikalischen Teil der Berliner Geschichte.

Vereinsgespräch „Das Märkische Museum und die Sammlungen“

Vereinsgespräch „Das Märkische Museum und die Sammlungen“

Dem Märkischen Museum als Haupthaus des Stadtmuseums sieht sich unser Förderverein in besonderer Weise verbunden. Die im Sommer eröffnete Dauerausstellung BerlinZEIT wird bis zur
Schließung und Restaurierung des Museums gezeigt und hat experimentelle Funktion hinsichtlich der zukünftigen Ausrichtung des Museums. Paul Spies besprach am 23. Januar mit den Vereinsmitgliedern ihre Fragen zum Stand der Neuausrichtung und zur künftigen Sammlungspräsentation.

Theater: „Der Name der Rose“

Theater: „Der Name der Rose“

Karl-Heinz Barthelmeus, Vorstandsmitglied des Fördervereins, gehört seit 2003 zum Ensemble des Berliner Kriminaltheaters. Am 10. Januar bot das Theater Vereinsmitgliedern eine besondere Gelegenheit, ihn auf der Bühne zu erleben.

Zeitzeugen-Gespräch mit Ilse Naumann und Manfred Rettig

Zeitzeugen-Gespräch mit Ilse Naumann und Manfred Rettig

Bei unserem ersten Zeitzeugen-Gespräch am 14. Dezember ließ Gründungsmitglied Ilse Naumann im Gespräch mit Manfred Rettig die Zuhörer teilhaben an fast einem Jahrhundert Berlin. Beeindruckend klar malte sie das Berliner Leben auf den Straßen ihrer Kindheit aus, erzählte von der Jugend in den Dreißigerjahren sowie Erlebnissen während Krieg und Bombardierungen und schilderte ihre anschließende persönliche und berufliche Entwicklung. Wir sind Frau Naumann sehr dankbar für diesen bewegenden Nachmittag.

Unsere neue Reihe der Zeitzeugen-Gespräche ist dem Austausch zwischen den Generationen in unserem Verein gewidmet. Durch die Erzählungen und Berichte langjähriger Vereinsmitglieder können Sachverhalte und Bezüge lebendig werden, die heute im Stadtbild verschwunden oder schwer erkennbar sind. Moderiert werden die Gespräche von Vorstandsmitgliedern. Um auch eingeschränkt mobi-le Mitglieder zu erreichen, organisieren wir diese Gespräche vor Ort. Wir freuen uns sehr, dass das Stadtmuseum dafür mit uns kooperiert und dass die Gespräche in das Zeitzeugeninterviewarchiv des Museums aufgenommen werden.